SchulfächerSchulfächer

Hauswirtschaft

Wenn man heutzutage das erste mal von Hauswirtschaft in der Schule zu hören bekommt, so wandern die Gedanken zunächst nur Richtung Kochen und ganz allgemein gesagt, der Zubereitung von Essen. Auch weitere stiefmütterliche Beschäftigungen könnten einen hier in den Sinn kommen.

Diese Vorurteile haben sich seit jeher erbissen gehalten.

Der Begriff Hauswirtschaft beschreibt dabei eigentlich ein viel größeres Gebiet, als man zuerst annehmen möchte. Bezogen wird sich hier auf das Haus, welches sowohl als Arbeits- als auch als Wohnort dient. Exakt beschrieben könnte man von der Wirtschaft in den eigenen vier Wänden sprechen.

Wirtschaft in den eigenen vier Wänden

Neben dem immer wieder genannten Kochen, also der Nahrungszubereitung gehören folgende Thembereiche ebenso zur Hauswirtschaft:

  • Kundenorientierung und Sozialkompetenz
  • Betriebsorganisation
  • Einkauf inklusive Lagerhaltung und Inventur
  • Investitionsmittelplanung
  • Arbeitsschutz
  • Umweltschutz

Auch das Einhalten von Gesetzgebungen wie zum Beispiel der Lebensmittelhygienneverordnung gehören mit in den Bereich der Hauswirtschaft.

In der Schule spezialisiert man sich davon auf folgende Themenbereiche:

Nahrungszubereitung und damit eng verbunden die Ernährungslehre

Dieser Bereich vermittelt Kenntnisse und Fertigkeiten eine Personengruppe wie zum Beispiel Kinder, Erwachsene oder Senioren bestens versorgen zu können.

Betriebsorganisation

Hierbei geht es um die wirtschaftliche Führung eines Haushalts. Eine genaue Planung welche Mittel zu Verfügung stehen und welche neu organisiert werden müssen. Auch eine genaue Planung des Haushalts unter Betrachtung der Sicherheitsaspekte, sowie die Ordnungsgemäße Pflege der Wohnungsumgebung gehören hier dazu.

Wäsche- und Körperpflege

Hygiene ist das A und O im eigenen Haushalt. Hierbei wird auch auf die korrekte Säuberung von Kleidung aus umwelttechnischer Sicht eingegangen.

Bedienung und Wartung von Geräten

Wenn kleinere oder auch größere Geräte ausfallen, so muss nicht immer ein Reparaturmeister bestellt werden. Hier wird einem beigebracht, wie man erfolgreich kleinere Wartungsarbeiten durchführen kann.

Hauswirtschaft beschränkt sich dabei nicht mehr nur auf den eigenen Haushalt, sondern vielmehr auch um berufliche Wege zu schaffen. Firmen mit größeren Mitarbeiterzahlen müssen sich um die Verpflegung ihrer Arbeitskräfte kümmern, weshalb an diesen Stellen der Einsatz eines Hauswirtschafters nötig ist.

Auch weitere Einrichtungen wie zum Beispiel Kindergärten und Schule profitieren von Hauswirtschaftsfachkräften. Hier seien zum Beispiel die Einrichtung der Küche, sowie die Aufstellung der Lebensmittel und eines Essensplans als wichtige Arbeiten von Hauswirtschaftern genannt.

Theorie und Praxis in der Hauswirtschaft

Hauswirtschaftskunde oder kurz einfach nur Hauswirtschaft, ist eines der mitunter vielfältigsten Schulfächer die es gibt. Der Unterricht selbst ist praktischer Natur. Viele der Tätigkeiten, beispielsweise das allseits beliebte Kochen, werden direkt ausprobiert. Hier wird einerseits mit und andererseits auch ohne feste Rezepte gekocht.