SchulfächerSchulfächer

Mathematikunterricht

Mathematikunterricht oder oftmals einfach nur "Mathe" genannt, soll der Entwicklung zur eigenständigen Lösen und Problemen dienen. Gemeint sind hierbei abstrakte Problemstellungen, welche maathematische Kenntnisse zur Lösung benötigen. Auch das Argumentieren und Modellieren von Problemlösungen sind Teilgebiete, welche in der Mathematik nicht außer acht gelassen werden.

Mathematik ist ein Fach welches bereits in der Grundschule unterrichtet wird und bis zum Schluss der Schullaufbahn erhalten bleibt. Die darin gestellten Aufgaben steigern sich mit der Zeit langsam im Schwierigkeitsgrad.

In der Grundschule...

In der Grundschule lernt man zunächst die Zahlen von 0 bis 9 kennen. Sobald diese richtig im Gedächnis verankert sind folgen schon die ersten Rechenoperatoren. Plusrechnung oder fachlicher ausgedrückt: die Addition ist meißt das erste was man vermittelt bekommt. Sobald man Zahlen zusammenrechnen kann, folgt als nächster Schritt die Subtraktion oder einfacher ausgedrückt: "Minusrechnen".

Beispiele für Addition und Subtraktion sind:

1 + 2 = 3

6 – 2 = 4

Hier kann es bereits vorkommen, dass man den Zehnerbereich verlässt und bis 20 rechnet.

Ist auch das erfolgreich in den Köpfen der Schüler, folgen Multiplikation und Division.

Bei Multipliziert, rechnet mal eine Zahl "mal" der anderen: 2 * 5 = 10

Bei der Division rechnet man "durch": 20 : 5 = 4

Im späteren Verlauf der Schulbahn lernt man dann auch verschiedene Ausdrucksweisen von Zahlen kennen. Vielerorts wenig beliebt ist hierbei das Bruchrechnen.

Ist auch dieser Schritt erst einmal erfolgreich geschafft kommt das Rechnen mit Körpern wie Dreiecken und Rechtecken an der Reihe. Winkel- und Kreisberechnung sind ebenfalls wichtige Themen der Mathematik. Hierbei lernt man auch zum ersten mal den Satz des Pythagoras kennen.

Satz des Pythagoras: a² + b² = c²

Mit Hilfe dieses Satzes kann man auf ganz einfache Art und Weise die Kantenlängen von rechtwinkligen Dreiecken berechnen.

Ein weiteres großes Teilgebiet der Mathematik ist die sogenannte Algebra. Hier werden Rechenoperationen durch Ersatzzeichen wie zum Beispiel die Buchstaben X und Y ausgedrückt. Ebenso ist es durch den Einsatz von Ersatzzeichen möglich, Rechnungen mit unbekannten Parametern durchzuführen und weiterhin auch die möglichen Werte der unbekannten Parameter zu bestimmen.

Warum spielt Mathematik eine so wichtige Rolle?

Mathematik gehört zu den Dingen, die aus dem heutigen Leben nicht mehr wegzudenken sind und oft nicht direkt bemerkt werden, da die sie einfach zum Leben dazu gehören. Zwei hervorragende Beispiele sind hier das Einkaufen in einem Geschäft, bei welchen verschiedene Produkte einen gemeinsamen Endpreis ergeben, andererseits kommt Mathematik auch bei großen Bauvorhaben, wie zum Beispiel den Bau von Brücken, zum Einsatz. Hier muss genau die Statik und die Gewichtsverteilung berechnet werden.