SchulfächerSchulfächer

Sportunterricht

Schule hat nicht immer nur Spaß gemacht und eine willkommene Abwechslung dazu war sicherlich für viele der Sportunterricht. Gemeinsam mit den Klassenkameraden ist man mit seinen Sportsachen zur Turnhalle gelaufen, hat sich fix die Sportsachen angezogen und schon ging es los.

Krafttraining

Sport war jedoch nicht nur sinnfreies Krafttraining, sondern ging es darum auch in verschiedenen Muskelübungen die ein oder andere Technik zu erlernen, mit welcher man wesentlich leichter schwierige Dinge bewältigen kann.

Krafttraining ist eines der großen Gebiete des Sportunterrichts.

Hier werden nicht nur Gewichte in Form von sehr schweren großen Bällen transportiert, sondern auch Muskelübungen wie Liegestütze gehören dazu.

Geschicklichkeitsübungen

Nebem dem Krafttraining gibt es noch verschiedene Geschicklichkeitsübungen und Ausdauerübungen. Die wohl bekannteste Ausdauerübung dürfte das Laufen von Runden in der Turnhalle sein, wobei man circa 20 Minuten durchhalten muss. Geschicklichkeitsübungen sind Seilspringen und Dreierhop

Die Geschicklichkeitsübungen zielen darauf ab die Koordination des Körpers, sowie das Gleichgewicht zu fördern. Sicherlich ist jedem der Begriff "Bankhüpfen" bekannt. Hierbei hällt man sich an einer Sitzbank fest und springt mit beiden aneinanderliegenden Beinen jeweils auf die andere Seite der Bank. Dabei werden die Oberarme und auch unsere Sprungmuskulatur gefördert. Ebenfalls erfolgt eine Förderung des Gleichgewichtssinn, da die aneinander gehaltenen Beine den Sprung anders als es normalerweise bei einer Landung der Fall wäre, abfedern müssen.

Beim Dreierhop heißt es so weit wie möglich mit nur drei Sprüngen hintereinander zu kommen. Vor dem ersten Sprung darf man einmal Anlauf nehmen. Das Schwierige an dieser Übung ist, dass die Landung jedes Sprungs und auch die weiteren Absprünge auf einem Bein geschehen müssen, welches während der Sprünge nicht gewechselt werden darf.

Geräteturnen

Weiterhin gibt es noch das Turnen auf dem Balken, wobei zum Beispiel auch eine Vorwärtsrolle auf dem Balken ausgeführt werden müssen. Letzteres Fällt auch mit in die Kategorie des "Geräteturnens". Weitere Geräte sind zum Beispiel der Doppelbalken und der Springbock.

Neben den eher kraftaufwendigeren Übungen, wozu auch die von vielen nicht gemochte Kletterstange gehört, gibt auch eine Menge Spiele.

Spiel und Spaß

Die am meißten gespielten Spiele sind Völkerball, Hallenfussball und natürlich auch Basketball. Auch Volleyball ist eine beliebte Sportart, um vom stressigen Schulalltag herunter zu kommen.

Viele Schulen wissen das und legen die Sportstunden daher an das Ende des Tages.

Ziel des Sportunterrichts ist es in den verschiedenen Spielen das Miteinander und den Teamgeist zu fördern. Nicht zuletzt trägt gemeinsamer Sportunterricht auch etwas gutes zur Sozialisation und Integration in der Schule bei.