SchulfächerSchulfächer

Der Aufbau eines Computers

Zwar gibt es verschiedene Computer mit ganz verschiedenen Betriebssystemen, die grundlegenden Bauteile haben sich jedoch von der Bezeichnung kaum verändert. Computer bestehen heutzutage aus einem Mainboard, einem Prozessor, Arbeitsspeicher, einer oder mehrerer Grafikkarten, einem Netzteil, einer oder mehrere Festplatten, Laufwerke und verschiedenen Anschlüssen.

Wozu diese ganzen Teile dienen, soll in den folgenden Abschnitten genauer erklärt werden:

Das Mainboard

Den Mittelpunkt des Computers stellt das Mainboard dar. Oftmals spricht man hierbei auch von einem Motherboard, da auf dieser Platine alle weiteren Teile des PC's befestigt und angeschlossen werden. Beispielsweise wird der Arbeitsspeicher und die Grafikkarte direkt auf dem Mainboard in entsprechende Slots eingesteckt.

Der Prozessor

Der Prozessor oder auch die CPU genannt, ist das Herzstück des Computers. Von diesem Bauteil werden alle Berechnungen durchgeführt, die während des Betriebs des Gerätes notwendig sind. Der Prozessor gibt auch die Leistungsfähigkeit an.

Der Arbeitsspeicher

Beim Arbeitsspeicher handelt es sich um Speicherräume, worin aktuell geöffnete Dateien zwischengespeichert werden, solange diese im laufenden Betrieb des Computers benötigt werden. Heutige PC's verfügen durchschnittlich über 4 bis 8 Gigabyte RAM.

Die Grafikkarte

Diese ist für die Ausgabe auf einen Monitor zuständig. Oftmals verfügt diese über einen eigenen kleineren Prozessor namens GPU, welcher zum Beispiel von Spielen verwendet wird, um den Prozessor etwas zu entlasten. Die Grafikkarte wird direkt auf dem Motherboard befestigt.

Die Festplatte

Moderne Computer verfügen inzwischen über mehr als nur eine Festplatte. Oftmals wird eine Festplatte auch unterteilt in mehrere kleine, sogenannte "Partitionen". Die Festplatte bietet allen Daten des Betriebssystems, sowie dem Benutzer ausreichend Platz für eigene Dateien in Form von Bildern, Musik, Videos und Dokumenten. Durchschnittlich haben heutige Computer eine Festplatte mit einer Speicherkapazität von bis zu 1 Terabyte Speicher. Externe Festplatten und Festplatten zum nachrüsten können sogar schon bis zu 3 Terabyte Speicher bereitstellen.

Die Netzwerkkarte

Die Netzwerkkarte wird ebenfalls auf das Mainboard gesteckt. Sie bietet den Anschluß an ein LAN-Netzwerk, welches letzten Endes ein Anschluß zum Internet sein kann.

Die Lüfter

Zu den mitunter wichtigsten Bauteilen gehören Lüfter. Diese sorgen für einen kühlenden Luftstrom während des Betriebs des Computers und sollen somit eine Überhitzung verhindern. Es gibt bereits Lüfter welche je nach benötigter Kühlungsstärke ihre Geschwindigkeit und damit die Kühlwirkung regeln können.

Die Laufwerke

Auch im Zeitalter von Flashspeichern wie SD-Karten und USB-Sticks, gibt es noch Laufwerke. CD's, DVD's und Blue-Rays sind immernoch Medien, welche Verwendung finden. Entsprechend dazu benötigt man selbstverständlich die entsprechenden Laufwerke.

Weiterhin gehören zu einem Computer noch das Netzteil, welches die Energieversorgung bereitstellt und verschiedene Anschlüße. Zu letzterem Gehören SD-Karten-Slots, USB-Anschlüsse und vieles mehr.