SchulfächerSchulfächer

Entstehung von Leben

Für die Entstehung von Leben auf unseren Planeten gibt es in der Wissenschaft verschiedene Theorien. Da keiner der Wissenschaftler bei diesem Prozess dabei war handelt es sich um Spekulationen.

Entstehung des Lebens aus der Ursuppe

Die Entstehung des Lebens aus der Ursuppe ist die bekannteste Theorie. Sie bezieht sich auf ein Experiment, das 1953 von dem Chemiestudent Stanley Lloyd Miller zurückgeht. Er wollte in einem Labor die Zustände der Erde vor Milliarden von Jahren nachstellen.

Zunächst wurde Wasser zum Sieden gebracht, um ein Simulation der Zustände in diesem Zeitalter zu erreichen. Danach wurde der Wasserdampf mit einem Gemisch aus Methan, Ammoniak und Wasserstoff vermengt. Dieses neue Gemisch wurde in einen Kolben gegeben, in dem durch Elektroden Funken erzeugt wurden. Die Funken stellten die Gewitter der damaligen Zeit dar. Die Folge war eine chemische Reaktion. Unter anderem sind dabei Aminosäuren, die als Grundbausteine des Lebens gelten, entstanden.

Obwohl diese Idee nicht schlecht ist bleiben jedoch ungelöste Probleme bestehen. Damals waren die Ozeane riesengroß. Aus diesem Grund wäre eine höhere Konzentration an Grundbausteinen nötig, damit sich die Verbindungen zu langen Molekülketten zusammengesetzt hätten. Bis heute konnte kein Wissenschaftler diese Frage klären. Um die Frage der Bildung der DNS zu klären ist jedoch eine Lösung dieses Problems notwendig.

Leben aus der Ferne - Panspermie-Theorie

Bei der Panspermie-Theorie, oder auch Panspermie-Hypothese genannt, geht man davon aus, dass die Entwicklung von Leben zuerst auf einem anderen Planeten stattfand und durch Meteoriten und Sternenstaub auf die Erde gelangt ist.

Wie die anderen Theorien gibt es auch hier einige Haken. Das Grundproblem der ersten Entstehung von Leben wird auch hierbei nicht gelöst. Wo immer das Leben entstand, zuerst musste es entstehen, auch wenn die Zustände auf einem fremden Planeten besser gewesen sein könnten. Als nächstes mussten die Lebensgrundbausteine auf die Erde gelangen. Diese Reise würde kein uns bekannter Mikroorganismus überleben.

Weitere Theorien

In der Wissenschaft gibt es aber noch andere Theorien über die Entstehung des Lebens auf der Erde. Eine besagt, dass das erste Leben in den Meeren entstand und sich dann auf dem Land weiterentwickelte. Auch die Religion liefert Entstehungsmöglichkeiten. Unsere Galaxie und das Leben sollen durch einen mächtigen Gott entstanden sein. Diese Theorie wird von den meisten Wissenschaftlern abgelehnt. Bei dieser Theorie entsteht die Frage, wo dieser Gott hergekommen sein soll.