SchulfächerSchulfächer

Salvador Dali

Leben:
* 11. Mai 1904 in Figueres (Katalonien/Spanien)
† 23. Januar 1989 in Figueres (Katalonien/Spanien)
Epoche: Surrealismus

Kurzlebenslauf:

  • erstes Bild mit sechs Jahren
  • ab 1916 – Unterricht an einem privaten Gymnasium – Besuch von 
    Abendkursen an einer Zeichenschule – Abschluss 1922
  • erste Ausstellung mit anderen Künstlern 1922
  • ab Oktober 1922 – Besuch der Akademie „Academia San Fernando“ in 
    Madrid – erster Ausschluss von Akademie 1923 – endgültiger Verweis 
    am 20. Oktober 1926
  • erste Einzelausstellung 1925 in Barcelona
  • 1931 – berühmtestes Werk entsteht „Die Beständigkeit der Erinnerung“
  • von 1940 – 1948 – Exil in den USA (2. Weltkrieg)
  • 1951 – illustriert Dantes Göttliche Komödie mit Aquarellen 
  • ab 1970 – Umbau des Stadttheater von Figueres – Ausstellungsort für Dalis Werke
    Dalis Werke
  • 28. September 1974 - Eröffnung des Dali Museums „Teatre-Museu Dalí"
  • ab 1981 – Parkinson-Krankheit
  • nach dem Tod seiner Frau verweigerte er die Nahrungsaufnahme –dadurch lebenslange Ernährung über eine Nasensonde
  • 1984 – starke Verbrennungen nach Feuer im Haus – danach keine künstlerischen Aktivitäten mehr 
  • Tod 1989 durch Herzversagen – beigesetzt in Krypta im Teatre-Museu Dalí – wurde einbalsamiert – vererbte alles dem spanischen Staat

bekannteste Werke:

  • Bildnis meines Vaters (1925)
  • Mädchen am Fenster (1925)
  • Die ersten Tage des Frühlings (1929)
  • Die Beständigkeit der Erinnerung (1931)
  • Die brennende Giraffe (1936)
  • Die Metamorphose des Narziss (1937)
  • Die Versuchung des Heiligen Antonius (1946)
  • Das Abendmahl (1955)
  • Die Entdeckung Amerikas durch Christoph Columbus (1959)
  • Der Bahnhof von Perpignan (1965)
  • La Toile Daligram (1972)
  • Der Schwalbenschwanz (1983)