SchulfächerSchulfächer

Wandertag – Spielerisch die Welt entdecken

Wer sich noch an seine Schulzeit erinnert, erinnert sich meißt zuerst an die vielen Streiche, welche man sich gegenseitig und natürlich auch den Lehrern gespielt hat. An zweiter Stelle stehen dann auch schon die verschiedenen Wandertage, welche man mit der ganzen Klasse erleben durfte.

Wandertage sind eine Möglichkeit, um das stressige Schulleben etwas aufzulockern, denn hierbei steht nicht immer unbedingt das Lernen im Vordergrund. Ein klassischer Wandertag soll vor allem dazu genutzt werden, etwas "herunter zu kommen" und etwas zu entspannen.

Was macht man auf einem Wandertag?

Ein Wandertag kann sehr vieles bedeuten, in erster Linie dürfte jedoch der Spaß im Vordergrund stehen. Viele Schulklassen unternehmen an diesem Tag wie der Name schon vermuten lässt die ein oder andere Wanderung. Oftmals ist dies auch mit Busfahrten eng verbunden.

Zu den Ausflugszielen eines Wandertags gehören neben Museen auch Kinos und verschiedene Sportcenter, wie zum Beispiel eine Eislaufhalle oder eine Bowlingbahn.

Dient ein Wandertag nur zum entspannen?

Entspannung ist das eine, Zusammenhalt das andere. Besonders bei den verschiedenen Sportspielen soll auch der Zusammenhalt der Schüler untereinander gefördert werden. Wandertage haben also auch eine soziale und natürlich auch eine pädagogische Bedeutung. Auch das Miteinander, sowie das Gefühl von Verantwortung für die eigenen Mitmenschen soll durch Aktionen wie Klettern im Naturseilgarten oder andere Teamfähigkeit fördernde Spiele und Unternehmen gesteigert werden. Grundlegend soll mit Hilfe von Klassenfahrten der Baustein für das weitere konstruktive und gemeinsame Lernen in der Klasse gelegt werden.

Wie wird das Ziel des Wandertags bestimmt?

Oftmals werden zunächst die Schüler der Klasse gefragt, wohin diese am liebsten einen Auflug machen möchten. Das festgelegte Ziel wird anschließend den Eltern unterbreitet und muss von diesen bestätigt werden.

Wandertage dürfen dabei keinesfalls mit Klassenfahrten verwechselt werden, denn bei einem Wandertag handelt es sich wie der Name schon vermuten lässt lediglich um einen einzelnen Tag. Eine Klassenfahrt hingegen kann 3 bis 5 Tage andauern.

Ist ein Wandertag ein Schulfreier-Tag?

Ein Wandertag unterliegt ebenso wie der normale Schulunterricht der Teilnahmepflicht, was bedeutet, dass man an einem Wandertag nicht von der Schulpflicht befreit ist. Im Gegensatz zu Exkursionen muss ein Wandertag nicht direkt im Zusammenhang mit einem der unzähligen Unterrichtsfächer stehen, jedoch ist es auch hier möglich, dass anschließend verschiedene Unterrichtsfächer das Thema des Wandertags aufgreifen um daraus weitere Aufgaben zu bilden.

Wandertage sind bei Schülern allgemein beliebt, da dies für viele oftmals trotz der Teilnahmepflicht wie ein freier Schultag behandelt wird.